Resonanzfrequenz K6D80 5kN/250Nm bzw. K6D110 4kN/250Nm

Informationen über Kraftsensoren, 3-Achsen, 6-Achsen Sensoren, Drehmomentsensoren, Beschleunigungssensoren, Neigungssensoren, Wegsensoren, Dehnungsaufnehmer, ...
nbt
Beiträge: 2
Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:37

Resonanzfrequenz K6D80 5kN/250Nm bzw. K6D110 4kN/250Nm

Beitragvon nbt » Do 21. Jul 2016, 12:53

Hallo,

wie hoch die Resonanzfrequenz von K6D80 5kN/250Nm bzw. K6D110 4kN/250Nm? Sollte diese Frequenz erreicht werden, wird der Kraftaufnehmer dann zerstört?

Gelten die im Datenblatt Nennkräfte und -Momente für statische Belastung oder auch für dynamische Belastung?

Gruß
Nils

Kabelitz
Beiträge: 411
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 10:09

Re: Resonanzfrequenz K6D80 5kN/250Nm bzw. K6D110 4kN/250Nm

Beitragvon Kabelitz » Fr 22. Jul 2016, 04:54

Hallo,

die Eigenfrequenz dieser Sensoren liegt bei ca. 3...5 kHz.
Die Eigenfrequenz des eingebauten Sensors im Prüfstand hängt natürlich von den Massen und den Abmessungen der Teile ab, die auf dem Sensor montiert werden.
Der Sensor kann bis zur "Gebrauchskraft" bzw. bis zum "Gebrauchsmoment" ohne Schaden belastet werden.
Für eine dauerfeste Auslegung eines Prüfstandes mit z.B. einigen Millionen Lastwechseln sollte man den Sensor nur bis etwa zu 50...75% der Nennkraft bzw. des Nennmomentes betreiben.

Viele Grüße
Holger Kabelitz

nbt
Beiträge: 2
Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:37

Re: Resonanzfrequenz K6D80 5kN/250Nm bzw. K6D110 4kN/250Nm

Beitragvon nbt » Fr 22. Jul 2016, 06:59

Danke für die schnelle Rückmeldung. Was passiert denn wenn das Gesamtsystem die Eigenfrequenz trifft oder überschreitet? Hat das Auswirkungen auf den Aufnehmer oder sind lediglich die Messergebnisse nicht mehr aussagekräftig?


Zurück zu „Sensoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast