Vorspannung von Kraftsensoren

Informationen über Kraftsensoren, 3-Achsen, 6-Achsen Sensoren, Drehmomentsensoren, Beschleunigungssensoren, Neigungssensoren, Wegsensoren, Dehnungsaufnehmer, ...
Matthias

Vorspannung von Kraftsensoren

Beitragvon Matthias » Mi 29. Jun 2016, 13:59

Hallo ME Team,
bisher haben wir die Kraftsensoren vorgespannt. Ich habe gehört, dass der Nulldurchgang ein Problem ist.
Welche Vorspannung empfehlen Sie?
Viele Grüße

Kabelitz
Beiträge: 412
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: Vorspannung von Kraftsensoren

Beitragvon Kabelitz » Mo 4. Jul 2016, 06:53

Hallo Matthias,
aus meiner Sicht ist keine Vorspannung erforderlich.
Der Dehnungsmessstreifen "kennt" keine Null-Lage.

Im Fall der Lastumkehr ist oft eine Hysterese oder - bei Lastumkehr durch den Nullpunkt - ein Nullpunktrückkehrfehler zu beoabachten.

Die Hysterese ist im Wesentlichen eine Eigenschaft des Federwerkstoffs.

Jeder DMS ist nach dem Kleben "vorgespannt", denn der Klebstoff wird bei 135°C ausgehärtet. Bei Halbleiter DMS (mit nichtlinearen Kennlinien) hat dies erheblichen Einfluss, bei Metall-Folien DMS dagegen hat es aus meiner Sicht keinen Einfluss (außer dass sich sehr dünne Bleche verbiegen könnten / "Bimetalleffekt").

Bei der Vorspannung gehen die Eigenschaften der Feder und die konstruktive Lösung bezüglich der Ankopplung der Feder in das Messergebnis ein: Hier kann es durch Reibung zum Beispiel zu Hysterese kommen.

Ein Vorteil der Vorspannung könnte die geringere Schwingneigung sein.
Viele Grüße
Holger Kabelitz


Zurück zu „Sensoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste