Nennkennwert und Eingangsempfindlichkeit

Messverstärker mit Schnittstelle (USB, RS232, CANBVus, Bluetooth, GPRS, ...)
Serie GSV-2, GSV-3, GSV-4
Anfänger

Nennkennwert und Eingangsempfindlichkeit

Beitragvon Anfänger » Mi 4. Jun 2014, 16:06

Hallo,

für einen Messaufbau möchte ich gerne den GSV-3USB verwenden.
Dabei sollen nacheinander verschiedene Sensoren mit unterschiedlichen
Nennkennwerten angeschlossen werden.

Kann ich an einen Verstärker mit einer Eingangsempfindlichkeit von 2mV/V
Sensoren mit einem beliebigen Nennkennwert (1mV/V bis 5mV/V) anschließen?
Wenn ja, müssen Anpassungen getroffen werden?
Welche Anpassungen müsste man ggf. vornehmen?

Vielen Dank im Voraus

Kabelitz
Beiträge: 412
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: Nennkennwert und Eingangsempfindlichkeit

Beitragvon Kabelitz » Fr 6. Jun 2014, 17:21

Hallo,
eine Umrüstung des Messverstärkers auf 0,5 mV/V (also auf 4-fache Verstärkung) würde keinen Vorteil bringen, weil das Rauschen dann auch um den Faktor 4 verstärkt ist.

Das Verhältnis Signal- / Rauschaumplitude bleibt gleich:
digitale-messelektronik-f14/umruestung-gsv-3-auf-1-mv-v-t143.html#p334

Viele Grüße
Holger Kabelitz


Zurück zu „Digitale Messelektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast