Einbau des Sensors KM10

Informationen über Kraftsensoren, 3-Achsen, 6-Achsen Sensoren, Drehmomentsensoren, Beschleunigungssensoren, Neigungssensoren, Wegsensoren, Dehnungsaufnehmer, ...
Lutz

Einbau des Sensors KM10

Beitragvon Lutz » Mo 19. Sep 2011, 16:47

Hallo ME Team,
vielen Dank für die schnelle Lieferung.
Wie soll man den Kraftsensor KM10 fixieren? Ich würde Sekundenkleber verwenden.
Viele Grüße

Kabelitz
Beiträge: 412
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: Einbau des Sensors KM10

Beitragvon Kabelitz » Mo 19. Sep 2011, 20:55

Hallo Herr Lutz,
beim Einbau des Kraftsensors KM10 bitte folgendes beachten:
a) die Auflagefläche des Kraftsensors muss eben sein.
Ideal ist eine gehärtete und geschliffene Oberfläche.
Grund: Die Auflagefläche des Kraftsensors soll ganzflächig aufliegen. Der Sensor soll sich also nicht unter zunehmendem Druck der Auflagefläche anpassen.
Das kann eine nichtlineare Kennlinie hervorrufen. Außerdem würde bei Aus- und Einbau jedesmal eine andere Kennlinie wirksam sein.

b) Sekundenkleber hat die Eigenschaft, dass er sehr schnell aushärtet und dass die Fläche des Sensors unter Umständen nicht komplett aufliegt.
Besser ist es, man nimmt einen PUR Lack, am besten transparenten Nagellack ;) , und man trägt eine dünne Schicht auf.

Das Gehäuse des Sensors soll möglichst auch nicht am Umfang unter Spannung stehen.


Zurück zu „Sensoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast