UART-Kommunikation GSV6-DEV

Messverstärker mit Analogausgang. Serie GSV-1, GSV-11, GSV-15
Manuel

UART-Kommunikation GSV6-DEV

Beitragvon Manuel » Di 24. Nov 2015, 16:34

Hallo,

ich versuche gerade über UART mit dem GSV-6DEV zu kommunizieren.
Habe dafür ein kleines Python-Programm geschrieben in dem ich die Bytes für den Start Transmission (0xAA, 0x90, 0x24 0x85) übermittle.
Jedoch erhalte ich einzig und allein die selben Bytes vom Messverstärker zurück. (zu erwartende Antwort: 0xAA, 0x54, <EC>, 0x85)

Liegt es daran, das wie im "GSV-6 Protokoll-Interpreter für CAN und RS232" auf Seite 16 beschrieben, die Debugschnittstelle noch aktiviert ist?
Falls ja, ist mir leider unklar wie diese "deaktiviert" wird. Über das GSV6 Konsolentool war es mir nicht möglich.

Kabelitz
Beiträge: 411
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 10:09

Re: UART-Kommunikation GSV6-DEV

Beitragvon Kabelitz » Do 26. Nov 2015, 06:12

Hallo,
in der Tat könnte der Debug Modus auf dem UART aktiviert sein.
Das sieht man leicht daran, indem man help an den GSV-6 sendet. Wenn die Debug Schnittstelle aktiviert ist, dann sendet es eine Befehlsübersicht.
  • help #Listet die Hilfe und alle verfügbaren Befehle auf
  • gimmi #Versetzt das Programm in einen erweiterten Befehls-modus. Einige Befehle sind nur nutzbar, wenn gimmi aufgerufen wurde.
  • config list #Ausgabe der aktuellen Einstellungen.
  • config inputs <nr> #stellt die Anzahl der ADC Kanäle ein; Default ist 1; maximale Anzahl ist 6;
  • config usermon <0|1> #Einstellung ob auf der Benutzer UART ein Debug-Monitor laufen soll.

Vorgehensweise um den GSV-6 mit 6 Kanälen zu nutzen:

gimmi
config inputs 6
config usermon 0

dann neustart durchführen;
der debug modus auf dem uart ist nun abgeschaltet (und kann auch nur über die JTAG Debug Schnittstelle wieder eingeschaltet werden, nicht über UART)
wichtig: die Anzahl der Kanäle einstellen;

Normalerweise wird die GSV-6 CPU nicht in dem Debug Modus ausgeliefert. Evtl. sollten Sie uns perl email kontaktieren für weitere Infos.

Viele Grüße
Holger Kabelitz


Zurück zu „Analoge Messelektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast