RS232 to USB-Converter

Messverstärker mit Schnittstelle (USB, RS232, CANBVus, Bluetooth, GPRS, ...)
Serie GSV-2, GSV-3, GSV-4
Horst
Beiträge: 3
Registriert: Di 10. Feb 2015, 10:49

RS232 to USB-Converter

Beitragvon Horst » Di 10. Feb 2015, 11:40

Hallo,
ich bertreibe einen Schallpegelmesser SL-4013 mit einer seriellen Schnittstelle über einen Prolific RS232 to USB-Converter PL2303 mit der Datenerfassungssoftware TestPoint. Der Rechner läuft mit WIN XP. Die RS232-Settings, die über die Bedienungsanleitung des Schallpegelmessers vorgegeben sind, habe ich eingestellt und bekomme während des Betriebes, der teilweise über Tage geht, irgendwann die Fehlermeldung "Parity-Fehler". Manchmal gleich zu Anfang und dann wieder nach etlichen Stunden Messzeit.
Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte?

Viele Grüße
Horst

Kabelitz
Beiträge: 412
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: RS232 to USB-Converter

Beitragvon Kabelitz » Mi 11. Feb 2015, 06:28

Hallo,
eventuell liegt es an den Energie-Einstellungen für USB:
software-f15/probleme-mit-usb-t111.html#p299

Ansonsten könnte ein Parity Fehler auch tatsächlich vorliegen. Dann liegt es am Messgerät.

Viele Grüße
Holger Kabelitz

Horst
Beiträge: 3
Registriert: Di 10. Feb 2015, 10:49

Re: RS232 to USB-Converter

Beitragvon Horst » Mi 11. Feb 2015, 13:35

Hallo Holger,

danke für die schnelle Antwort. Die Häkchen bei der Energieverwaltung habe ich beseitigt.
Nun habe ich aber noch eine Frage zu der Reihenfolge der Zuschaltung von RS2323-Wandler und Datenerfassungssoftware.
Ist es sinnvoll zuerst den RS232-Converter zu starten und dann die Erfassungssoftware oder ist der umgekehrte Weg empfehlenswert?
Bei einigen Fehlermeldungen hatte ich den Eindruck, dass es bei dieser Datenerfassung nicht egeal ist.
Viele Grüße

Horst

Kabelitz
Beiträge: 412
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: RS232 to USB-Converter

Beitragvon Kabelitz » Mi 11. Feb 2015, 16:25

Hallo,
es ist auf jeden Fall sinnvoller, den Converter zuerst zu "starten" (anzuschließen), und dann mit der Software die Schnittstelle zu öffnen.
Im prinzip ist der RS232-USB Converter ja gestartet, wenn er eingesteckt ist...

Eine weitere Fehlerquelle für messungen mit USB Port ist der USB Port selbst:
Durch elektrische Störungen schaltet dieser sich gerne ab.
Wenn an einer Steckerleiste ein PC mit USB Port und ein Labornetzteil mit einem großen Trafo angeschlossen ist, und man schaltet das Labornetzteil aus
(oder einen elektrischen Fön...), dann steigt der USB Port aus.

Der USB Port von unseren Messverstärkern ist übrigens recht robust, denn dieser ist galvanisch getrennt, aber der USB Port vom PC steigt aus.

http://www.me-systeme.de/support/faq/sc ... ?ref1=qna0

http://www.me-systeme.de/support/faq/sc ... ?ref1=qna1

Abhilfe:
extrenes USB HUB mit eigener Versorgung;
getrennte Stromkreise für PC und andere verbraucher,
etc...

Viele Grüße
Holger Kabelitz

Horst
Beiträge: 3
Registriert: Di 10. Feb 2015, 10:49

Re: RS232 to USB-Converter

Beitragvon Horst » Fr 27. Feb 2015, 18:44

Hallo Holger,

danke für die Ratschläge.
Ich hatte gerade wieder einen Ausfall durch einen Parity-Fehler nach mehreren Tagen störungsloser Messzeit.

Viele Grüße

Horst


Zurück zu „Digitale Messelektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste