Vergleich GSV-8 mit GSV-1A8USB

 

Die beiden 8-Kanal Messsysteme unterscheiden sich in folgenden Punkten:

Gehäuse: GSV-8 ist wahlweise im IP67 Gehäuse mit Schraubklemmen, oder im Alu-Profilgehäuse mit Steckverbindern verfügbar;

Flexibiltät: Die Eingänge des GSV-8 sind konfigurierbar für Dehnungsmessstreifen, Spannung, Temperatur; Die Eingänge des GSV-1A8USB sind ausschließlich für Dehnungsmessstreifen.

Schnittstellen: Für den GSV-8 stehen neben der USB Schnittstelle optional auch Feldbusse CANbus oder EtherCat zur Verfügung.

Analogausgang: Die Analogausgänge des GSV-8 sind konfigurierbar hinsichtlich Typ 4...20mA oder +-10V. Der Offset der Analogausgänge, die FilterFrequenzen und die Verstärkunsfaktoren können individuell konfiguriert werden. Beim GSV-1A8USB ist immer eine feste Zuordnung zwischen Eingangsempfindlichkeit ( ±2mV/V) und Analogausgang (±5V) gegeben.

Konfiguration: Die Konfiguration für die einzelnen Kanäle wird beim GSV-8 im Gerät selbst gespeichert. Beim GSV-1A8USB wird die Konfiguration auf der Festplatte des angeschlossenen PCs gespeichert.

Datenerfassung: Beim GSV-8 wird modernste A/D Umsetzung von Analog Devices eingesetzt. Die 8 Kanäle werden echt simultan erfasst mit 8x48kS/s. Beim GSV-1A8USB kommt eine analoge Messkarte mit 250kS/s von National Instruments zum Einsatz (USB6210).

 

 

 

GSV-8

robuste USB Schnittstelle, galvanische Trennung, für höchste Robustheit gegenüber Einstreuungen

USB 2.0, "Full Speed"

GSV-1A8USB

Die Spannungsversorgung der Datenerfassung erfolgt über USB-Port; Der Einfluss des PC Netzteils auf Qualität des Signal/Rauschverhältnisses ist möglich.

USB 2.0, "High Speed"

Digitale I/O: konfigurierbar mit verschiedenen Funktionen, wie z.B. Triggerung, Nullsetzen, Synchronisation

Digitale I/O sind in der Karte USB6210 enthalten und auf D-SUB37 verfügbar. Unterstützung nur durch kundenseitige Labview Programme. Keine Hardware Synchronisation zwischen mehreren Geräten;

Analogausgänge skalierbar bezüglich Verstärkung, Filterfrequenz und Ausgangssignal 4...20mA oder +-10V, Offset individuell einstellbar;

Analogausgänge fest hinsichtlich Verstärkung und Frequenz;

Datendurchsatz 8x48kS/s, simultanes Sampling

Summenabtastrate 250kHz, Multiplexing

Konfigurierbare Filter IIR 4. Ordnung und FIR 19. Ordnung

feste Analogfilter 2.5kHz

integrierte Fehlerkompensation mit Kalibriermatrix für K6D- und K3R Sensoren

Fehlerkompensation nur in Verbindung mit Software möglich

Selbsttätiger Betrieb ohne PC ist möglich; Übernahme einfacher Steuerungsfunktionen durch "smarte IO Funktionen" und optional durch integrierten Raspberry PI Computer. Datenlogger Funktion ist möglich.

kein autonomer Betrieb ohne PC möglich.

UART Port zum Anschluss von Raspberry PI Computer vorhanden

keine weiteren Schnittstellen vorhanden

Lesen und Schreiben von TEDS

keine Verarbeitung von TEDS


Die Auflösung des Messverstärkers GSV-8 ist höher als die Auflösung des GSV-1A8USB: