GSV-8 mit EtherCat Labview Ackermann

Messverstärker mit Schnittstelle (USB, RS232, CANBVus, Bluetooth, GPRS, ...)
Serie GSV-2, GSV-3, GSV-4
Patricia

GSV-8 mit EtherCat Labview Ackermann

Beitragvon Patricia » Mo 13. Mai 2019, 12:00

Hallo,
ich habe einen GSV8 Messverstärker und versuche schon seit einigen Tagen alle Kanäle über EtherCAT zu erfassen.
Ich benutze LabVIEW und die EtherCAT Acquisition Module von Ackermann Automation.

Damit kann ich einzelne Kanäle ansprechen, aber mir würde es lieber eine andere Möglichkeit die alle Kanäle auf einmal anzusprechen.

Haben Sie Handbücher oder Ähnliches für EtherCAT Protokoll. Danke

Kabelitz
Beiträge: 431
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: GSV-8 mit EtherCat Labview Ackermann

Beitragvon Kabelitz » Di 14. Mai 2019, 18:31

wir haben die Ackermann Library nicht, ich habe mich nur mal zufällig mal ganz kurz in die veroffentlichte Doku hineingeschaut, die ich hier

http://www.ackermann-automation.de/pdf/ ... EW-2.9.pdf

gefunden hatte.

Prinzipiell gibt es ja 2 Möglichkeiten, die Messwerte zu lesen:
1. Über PDO.
Der GSV-8 hängt alle 8 Messwerte dem eingehenden PDO an (TxPDO per sog. SyncManager 3, "Input"). Ihr Masterprogramm muss dann zyklische Frames aussenden.
Auf S. 9 o.g. Doku sind PDO-VIs genannt (leider ohne genauere Beschreibung).

2. Über SDOs. Diese Methode verwenden Sie vermutlich aktuell.
Auf S. 12:
ethercat1.png


Nun kenne ich die Struktur dieses "Object Index" Clusters nicht. Vielleich hat es ein Member namens "Complete Access" oder ähnlich? Vermutlich eine BOOL?
Dann setzen Sie sie auf TRUE und den SubIndex auf 0 (BitLength=34) oder 1 (BitLength=32). Per "Complete Access" werden alle vorhandenen Subindizes eines SDOs gelesen, d.h. bei Objekt 0x6130 die Messwerte aller 8 Eingangskanäle.
Bzw fast alle: Wenn Sie SubIndex=1 setzen, wird SubIx 0 weggelassen, was die Auswertung etwas vereinfacht, da das Ausgabearray mit Kanal 1 beginnt.

Laut o.g. Doku enthält das Library-Paket Beispiele. Vielleicht ist da etwas brauchbares dabei, d.h. ein Programm für ein anderes CoE Gerät, das sof. TxPDOs unetrstützt.


Zurück zu „Digitale Messelektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste