GSV-3USBx2 mit Windows-DLL und slider/Kraftmessdose

Software zur Datenerfassung: GSVcontrol, GSVmulti, GSVterm, ...;
Treiber: Labview, Windows-DLL, ...
Programmierung: Code-Snippets, ..
RKP32

GSV-3USBx2 mit Windows-DLL und slider/Kraftmessdose

Beitragvon RKP32 » Mo 4. Jun 2018, 11:11

Hallo,
wir haben für ein Projekt mit Hilfe der MEGSV.dll und der MEGSV.H ein Programm in C++ geschrieben. In diesen Progamm nehmen wir die Werte mit Hilfe des Messverstärkers GSV-3USBx2 auf, einer Kraftmesssensor KD9363s z.B die bis 500kg
und einen Slider ART: LRW2-F-150-S (Ausgang 5 kOhm)

Die Messkette aus Messverstärker (GSV-3USBx2) -> Kraftmesssensor (KD9363s )und Slider LRW2-F-150-S. sind aufeinandern Kalibriert.
Der Messverstärker hat einen eingang für den Kraftmesssensor CH B +/- 3.5 mV/V
und für den Slider einen eingang CH A ( 0....4,2 V )

Die Berechnung der Kraft in Kg erfolgt per folgender Rechnung.

kg = ((500 / 3.002 )* ( 3.5/ 32767)* ad * 32767);
Kg = (maximaler messwert 500kg / Nennkennwert aus Prüfprotokoll) * ( Ausgangmessverstärker/ 16 Bit) * Messwert * 16 bit)

diese Rechnung funktioniert soweit für verbesserungs vorschläge sind wir offen.

Nun die frage ist wie für den Slider damit die Werte korrekt sind.
Im Forum und auf der Webseite wurde wir zum Thema nicht fündig.

Momentan benutzen wir folgende Rechnung die auch augenscheinlich korrekte Werte liefert. Diese Rechnung basiert aber mehr auf ausprobieren als komplett nachgewiesen.

mm = ((500 / 6.63 )* (4.2 / 32767)* ad2 * 32767);
mm = ( X / 6.63 mV/V/mm Mittelwert der Empfindlichkeit ) * ( Eingang Messverstärker / 16 Bit ) * Messwert * 16 Bit)
die 500 von der KG Rechnung. // Sollte nicht korrekt sein

Im Kalibier-Zertifikat vom Slider stehen noch folgende wert:
Mittelwert der Empfindlichkeit: -6.63342 mV/V/mm
Ub = 10 V // U_ist in V

Offset: 962,1000 mV/V

Können sie uns eine Korrekten Rechenweg nennen wie beim Kraftsensor. Oder eine Funktion wie wir den Slider korrekt benutzen können.


Mit besten Dank in vorraus. :)

Bremsat
Beiträge: 43
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 09:48

Re: GSV-3USBx2 mit Windows-DLL und slider/Kraftmessdose

Beitragvon Bremsat » Do 7. Jun 2018, 18:48

Hallo RKP32,
folgenden Ansatz würde ich für die Lösung verwenden

#Formel - Normierungsfaktor berechnen

( maximale Last / Kennwert des Sensors) * Eingangsempfindlichkeit des GSV

#Faktor berechnen Beispiel

( 500kg / 3,002mV/V ) * 3,5 mV/V = 582,945 entsprechend speichern (GSVDispSetNorm).

#Faktor berechnen Wegsensor

1) Um die Spannung (Ausgangssignal) zu messen bietet es sich an mit GSVMulti Hersteller zu laden, Skalierungsfaktor = 4,2V
2) Dann Wegmesstaster bei null Weg tarieren
3) entsprechenden Weg ausfahren z.B 150 mm und Spannungswert (Anzeige in GSVMulti) notieren
4) jetzt entsprechend in die Formel einsetzen.

( maximale Last / Kennwert des Sensors) * Eingangsempfindlichkeit des GSV
( 150 mm / gemessene Spannung bei 150mm ) * 4,2 V.

Ein errechneter Normierungsfaktor für LRW1-C-150 liegt im Bereich von 145 - 153
Bei Kalibrierung darauf achten den Messtaster nicht von Endanschlag zu Endanschlag zu belasten, die letzten 2-3mm vor Anschlag dürfen nicht verwendet werden. Grund: Dort wird der Wegmesstaster nichtlinear.

Ich würde die ermittelten "Normierungsfaktoren" dann mit MEGSV.GSVDispGetNorm(no) jeweils vom passenden Kanal auslesen und wie folgt verrechnen.

Code: Alles auswählen

no = 1 'ComportNummer
norm = MEGSV.GSVDispGetNorm(no) ' Normierungsfaktor auslesen
 If MEGSV.GSVread(no, mw) = MEGSV.GSV_TRUE Then ' Wenn GSVread an Port no = True dann wird Then ausgeführt, hier wird bereits mw geholt
            'Messwert wird abgefragt
            endMW = mw * Norm  'Messwert * Normierung = endMW ; Dies entspricht dem exakten Messwert
        End If


Inspiration unter https://www.me-systeme.de/de/software/p ... ic-express
Elektroniker für Geräte und Systeme / ME-Meßsysteme GmbH


Zurück zu „Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast