Umrechnung der Messwerte KD80s 5kN mit GSV-3 Labvie

Grundlagen über Sensoren zum Messen mechanischer Größen; Begriffe, Messfehler, ...
HansHenning

Umrechnung der Messwerte KD80s 5kN mit GSV-3 Labvie

Beitragvon HansHenning » Mo 21. Mai 2018, 23:05

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe einen KDs80 5kN mit GSV-3 USB 2,0 mV/V, das Ganze habe ich in LabView eingebunden und mittels der von Ihnen zu Verfügung gestellten Vis eingebunden. Soweit problemlos, jedoch ist für mich nicht ganz klar, wie ich die elektrischen Werte in Messwerte umzurechnen habe. Ich habe diesbezüglich mir folgendes zur Gemüte geführt (https://www.me-systeme.de/docs/de/basic ... onvert.pdf ). Leider hat es für mich noch nicht die Lösung aufgezeigt. Z.B. hat der eine Sensor folgende Werte:

Nennlast: 5kN
NullSignal: 0,00528 mV/V
Kennwert: 1,7655 mV/V
Sensorwiderstand : 371,15 Ohm

der in LabView ausgelesene Werte von -2,081478882 entspricht dem aus der MGSV-Controll Software. Die Umrechnung ist mir jedoch nicht ganz klar. Könnten Sie mir vielleicht weiterhelfen?

Freundliche Grüße,
HansHenning

Kabelitz
Beiträge: 427
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: Umrechnung der Messwerte KD80s 5kN mit GSV-3 Labvie

Beitragvon Kabelitz » Mi 23. Mai 2018, 07:17

Hallo HannsHenning,
für die Skalierung sind Kennwert und Nennlast des Sensors (5kN, 1,7655 mV/V)wichtig, und der maximale Messbereich des GSV-3USB (Eingangsempfindlichkeit, 2 mV/V).

Aus diesen 3 Größen errechnet sich ein Skalierungsfaktor:
Skalierungsfaktor = 2 mV/V / 1,7655 mV/V * 5kN = 5,6641 kN.

Dieser Faktor kann im GSV-3USB abgelegt werden (dort leider aus historischen Gründen als "Normierungsfaktor" bezeichnet).

Alle Messwerte werden von der Windows DLL und vom Labview VI auf +-1 normiert und übertragen (+-100% von 2 mV/V).

Der über die Labview VI erhaltene Wert muss noch mit dem Faktor 5,6641 kN multipliziert werden, denn 2 mV/V am Eingang des GSV-3USB entsprechen 5,6641 kN.

Das Nullsignal spielt keine Rolle, es ist beim Kennwert schon herausgerechnet. Der Kennwert ist die Steigung.



Viele Grüße
Holger Kabelitz

HansHenning

Re: Umrechnung der Messwerte KD80s 5kN mit GSV-3 Labvie

Beitragvon HansHenning » Do 24. Mai 2018, 09:48

Sehr geehrter Hr. Kabelitz,

Das bedeutet wenn ich eine Wert ausgelesen bekomme von z.B. 2,018 mV/V wäre ich schon in der Belastung des Sensors mit 5 kN?
Bei einer Last von Null, somit ist davon auszugehen dass ich die Verkabelung prüfen sollte? Da der Messverstärker generell ein Wert liefert aber die KDs80 nicht die richtigen Werte übertragen?

Freundliche Grüße,
Hans Henning

Kabelitz
Beiträge: 427
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: Umrechnung der Messwerte KD80s 5kN mit GSV-3 Labvie

Beitragvon Kabelitz » Sa 26. Mai 2018, 09:43

Hallo Hans Henning,
eine Anzeige von 2,018 mV/V entspricht 2,018/1,7655*5kN = 5,715 kN

Entgweder der Sensor ist überlastet, oder nicht richtig angeschlossen, oder es muss einfach ein Nullabgleich mit dem GSv-3USB durchgeführt werden.

Evtl einmal Defaulteinstellungen laden.

https://me-systeme.de/docs/de/basics/pd ... ngplan.pdf
https://me-systeme.de/docs/de/basics/pdf/kb-check.pdf
Viele Grüße
Holger Kabelitz


Zurück zu „Grundlagen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast