Wert des Dehnungsmessstreifens driftet

Informationen über Kraftsensoren, 3-Achsen, 6-Achsen Sensoren, Drehmomentsensoren, Beschleunigungssensoren, Neigungssensoren, Wegsensoren, Dehnungsaufnehmer, ...
BoHo
Beiträge: 1
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 21:23

Wert des Dehnungsmessstreifens driftet

Beitragvon BoHo » Fr 26. Jan 2018, 21:36

Hallo
ich habe auf den unten abgebildeten Versuchsaufbau einen DMS aufgebracht.
KMD.jpg

Als Kleber wurde ein Sekundenkleber (Loctite) verwendet. Wird nun der Versuchsaufbau
mit einer konstanten Last belastet ergibt sich keine konstante Widerstandsänderung sondern der
Wert beginnt zu driften. Temperatur und Umgebungseinflüsse sind eigentlich ausgeschlossen da die Versuche
bei 20 Grad durchgeführt wurden. Haben Sie eine Vermutung woher das driften kommt?


Beste Grüße

Kabelitz
Beiträge: 429
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 12:09

Re: Wert des Dehnungsmessstreifens driftet

Beitragvon Kabelitz » Di 30. Jan 2018, 13:03

hallo,
es ist immer eine Frage der Größenordnung.
Es gibt natürlich eine Drift durch die Eigenerwärmung des Messgitters ("Einschaltdrift). Dabei besteht ein Zusammenhang zwischen Gittergröße und Speisespannung. Faustregel: Bei einer Gitterlänge von 3mm kann man in der Regel ohne Probleme mit 5V Speisespannung arbeiten, wenn der DMS auf Stahl oder Alu geklebt ist.

Auf Glasfaser oder Carbon mit 6mm Gitterlänge sollte man mit maximal 2.5V arbeiten.

Eine Einschaltdrift in der Größenordnung von 0,01 mV/V ist durchaus möglich.

Viele Grüße
Holger Kabelitz


Zurück zu „Sensoren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste