Seite 1 von 1

Messfrequenz K3D120

Verfasst: Sa 14. Sep 2013, 16:54
von MDH
Hallo,

ich hätte gerne gewusst, wie viele Messungen pro Sekunde mit dem K3D120 500N möglich sind.

Re: Messfrequenz K3D120

Verfasst: So 15. Sep 2013, 08:50
von Kabelitz
Hallo,

die Eigenfrequenzen sind etwa so hoch wie folgt:
50N: 0.7kHz
200N: 1.3kHz
500N: 2kHz
1000N: 2kHz
2000N: 4kHz
5000N:6kHz
Das gilt ohne zusätzliche Masse.
Die Auslenkungen sind ca. 0,1mm bis 0,15mm, wenn keine zusätzlichen Momente eingeleitet werden.
Mit Momenten kann die Auslenkung größer sein, weil die der Sensor zusätzlich verdrillt.

Anbei ein Plot der Messdaten. Wir haben eine Kugel aus 50mm Höhe auf die Z-Achse fallen lassen.
without-high-gel-2.png
Eigenfrequenz des Sensors K3D120 1kN


Ich zähle 12 Periodendauern innerhalb von 6ms. Das würde also 2kHz
entsprechen. Ich hatte als Abtastfrequenz 10kHz eingestellt.
Verwendeter Messverstärker:
GSV-1A8USB: http://www.me-systeme.de/elektronik/gsv ... .html?id=3

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Viele Grüße
Holger Kabelitz

Re: Messfrequenz K3D120

Verfasst: So 15. Sep 2013, 12:23
von MDH
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Sie haben mir immens weitergeholfen. :)

Re: Messfrequenz K3D120

Verfasst: Fr 11. Okt 2013, 14:47
von Divine
Zunächst muss man vier Betrachtungsebenen unterscheiden:

1. Der DMS: hat eine obere Grenzfrequenz von 200kHz (scheint nicht die Grenze darzustellen)
2. Das Trägerfrequenz-Messsystem: bei einem 5kHz-System kann man bis 1kHz mit 1dB (= 12%) Fehler messen, bei 225Hz bis 9Hz. Das ergibt sich aus der Tiefpassfilterung nach der Demodulation, um Reste des Carriers abzutrennen. Ggf. Gleichspannungs-MV verwenden.
3. Die Eigenfrequenz des Aufnehmers: ist nur dann interessant, wenn Zusatzmasse sehr gering (Faustregel dann Messbereich 20% der Eigenfrequenz)
4. Die Eigenfrequenz von Aufnehmer und Zusatzmasse (+Feder +Dämpfer): Hier ergeben sich bereits bei geringen Federkonstanten große Messfehler bei Frequenzen (<20Hz). Man kann sich das so vorstellen, dass der Aufnehmer durch das schwingende Feder-Masse-System Zusatzlasten erfährt (180° phasenverschoben zur Anregung). Abhilfe: Aufnehmer an einem ortsfesten Punkt (Maschinengestell o.ä.) befestigen. Werkstoffprüfmaschinen haben aus diesem Grund den Kraftaufnehmer am Maschinenportal. Wenn man den Aufnehmer am Aktuator anbringen muss, dann kann man die Beschleunigung messen und F=ma subtrahieren. Das heisst dann Massenkraftkompensation und ist schwierig zu handhaben (Phasenlage).

Eine einfache Faustregel gibt es also hierfür nicht.

Gruß divine

Re: Messfrequenz K3D120

Verfasst: Fr 25. Okt 2013, 15:09
von sensorman
Dear Mr.Kabelitz,

If we just use your GSV-1A8-K6D/M16 with calibration matrix (a labview VI), should we purchase one NI DAS to connect your amplifier?

Re: Messfrequenz K3D120

Verfasst: Sa 26. Okt 2013, 10:01
von Kabelitz
Hello Sensorman,

if you install the software gsvmulti, it will install all drivers for the NI Card (NiDaqmx).
Actual Download Link: http://www.me-systeme.de/setup/gsv/gsvm ... i-1-28.exe

If you do not install our softare: Yes, you must install DAQmx drivers. We use "NI USB-6210 bus-powered M Series".
Some support to use the calibration matrix with your own software is here:
http://www.me-systeme.de/setup/gsv/gsv6 ... LV2011.zip
It will read the calibration matrix, input are the 6 sensor signals, output is Fx, Fy, Fz, Mx, My, Mz

Best regards
Holger

Re: Messfrequenz K3D120

Verfasst: Do 2. Jan 2014, 12:11
von sensorman
Kabelitz hat geschrieben:Hello Sensorman,

if you install the software gsvmulti, it will install all drivers for the NI Card (NiDaqmx).
Actual Download Link: http://www.me-systeme.de/setup/gsv/gsvm ... i-1-28.exe

If you do not install our softare: Yes, you must install DAQmx drivers. We use "NI USB-6210 bus-powered M Series".
Some support to use the calibration matrix with your own software is here:
http://www.me-systeme.de/setup/gsv/gsv6 ... LV2011.zip
It will read the calibration matrix, input are the 6 sensor signals, output is Fx, Fy, Fz, Mx, My, Mz

Best regards
Holger

Hallo Dr. Holger Kabelitz,

Can you show me your email address? So, I can discuss the technical issues with you directly. Thank you!

Re: Messfrequenz K3D120

Verfasst: Do 2. Jan 2014, 13:34
von Kabelitz
Hello Sensorman,
my email is
info@me-systeme.de

Best regards
Holger Kabelitz