Drehmomentsensor TS110 20Nm

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Drehmomentsensor TS110 20Nm

Re: Drehmomentsensor TS110 20Nm

Beitrag von Kabelitz » Do 7. Jun 2012, 06:32

Hallo Herr Nienhaus,
die Sensoren TS110 können 5Nm Biegemoment in den Achsen senkrecht zur Drehachse aufnehmen, aber nur als statische Last.
3kg Motorgewicht und 0,15m Hebelarm sind an der Grenze.

Wenn man den Prüfstand vertikal bauen würde, dann ist es kein Problem. 100N Axialkraft sind in Ordnung.

Kritisch ist, dass der gesamte Aufbau bei horizontaler Ausrichtung ohne zusätzliche Abstützung zum Schwingen neigt.
Die 2-achsige, schwellende Belastung liegt voraussichtlich über der Dauerfestigkeit des Sensors.

Ein Sensor mit einem großen Durchmesser nimmt auch mehr Biegemoment auf:
bis 200Nm mit http://www.me-systeme.de/sensorik/drehmomentsensoren/td175.html
bis 10 Nm mit http://www.me-systeme.de/sensorik/drehmomentsensoren/ts170.html

Der Sensor wird kalibriert mit Protokoll geliefert. Auf Wunsch liefern wir ein DAkkS Zertifikat.

Sie können jeden Messverstärker für Dehnungsmessstreifen Sensoren verwenden.

Drehmomentsensor TS110 20Nm

Beitrag von Vinzenz Nienhaus » Di 5. Jun 2012, 10:44

Hallo,

ich interessiere mich für den Drehmomentsensor TS110 20Nm. Er soll in einem Prüfstand
das Motormoment überwachen. Dazu wird der Motor direkt an den Flansch geschraubt.
Der Motor mit Getriebe hat eine Masse von 3kg und der Schwerpunkt liegt ca. 0.15m vom
Drehmomentaufnehmer entfernt.

Nun habe ich zwei Fragen:

1. Welche Kräfte kann der Aufnehmer die Momente senkrecht zur Messachse Aufnehmen?
(ohne Motorunterstützung wirkt ein Moment von ca. 5Nm auf den Aufnehmer)

2. Ist der Sensor kalibriert und kann mit jedem beliebigen Messverstärker genutzt werden?


Mit freundlichen Grüßen
Vinzenz Nienhaus

Nach oben