Messverstärker Übersicht

Die ME-Meßsysteme GmbH bietet eine sehr große Auswahl an Messverstärkern. Die verschiedenen Baureihen GSV-1, GSV-2... unterscheiden sich in der eingesetzten Technik (z.B. "rein analog", "16-Bit", "24 Bit", "Mehrkanal"...) und in den verfügbaren Ausstattungen (Hutschienengehäuse, IP67 Alu-Gehäuse, Display, USB, CANbus, RS232, Spanungsausgang, Stromausgang, ...)

Langzeit Verfügbarkeits Garantie

DIe meisten Produkte sind über Jahrzehnte verfügbar: Die Serie GSV-1 ist in ihrer Eigenschaftskombination einzigartig ("rein analoge Messkette", automatischer Nullabgleich per Steuerleitung", "hohe Dynamik", "niedrige Rauschamplitude") und somit weltweit in vielen Serienanwendungen integriert. Über die Jahrzente sorgen wir für "Abwärtskompatibilität", setzen auf Markenprodukte bei Prozessoren und elektronischen Bauteilen, so dass ein "GSV-1" oder "GSV-2" auch heute noch führend ist.

GSV, was heißt das?

GleichSpannungsVerstärker (für Sensoren mit Dehnungsmessstreifen).

Wir setzen auf Gleichspannungs-Messverstärker im Gegensatz zu Trägerfrequenz-Messverstärkern aufgrund der höheren Dynamik (d.h. der höheren Frequenz-Bandbreite), des einfacheren Aufbaus, der Unempfindlichkeit gegenüber Kabelbewegungen und der niedriegeren Kosten. Insbesondere bei Miniatursensoren können sich Veränderungen in Induktivität und Kapazität in den Zuleitungen bei der Verwendung von Frequenz- oder Pulsanregenden Messverstärkern als Problem erweisen. Spezialkabel mit mehrfacher Schirmung sind für den industriellen Einsatz nicht immer geeignet.

Nullsignalstabilität und insbesondere die Rauschamplitude erreichen wir durch die Auswahl der Bauteile  in gleicher Qualität wie bei einem Trägerfrequenz Verstärker.

GSV-xx, welcher Verstärker kann was?

in maximal 4 Sätzen...ohne Formeln, ohne Zahlen

GSV-1

Die Serie GSV-1 zeichnet sich durch eine vollständig analoge Signalverarbeitung aus. Dadurch sind hohe Bandbreiten von 250Hz, 2,5kHz oder 10kHz möglich. Es sind Einkanalausführungen als Leiterplatte (GSV-1L), im Hutschienengehäuse (GSV-1H), im Alu-Gehäuse (GSV-1A), und Mehrkanalausführungen im Alu-Gehäuse (GSV-1A4, GSV-1A8) verfügbar. Aufgrund des Ausgangs ±10V für Druck- und Zugspannungsmessungen und 3-Achs-Kraftsensoren einsetzbar.

GSV-2

Die Serie GSV-2 mit "24-Bit Sigma-Delta" Technik wurde vorwiegend für den Einsatz über RS232, USB, CANbus, Display und SD-Card als Einkanal Messverstärker entwickelt. Zusätzlich ist ein "echter" Anlogausgang aus der GSV-1 Technik verfügbar, z.B. für Monitoring Zwecke. Die zwei Schwellwertgeber können ausschließlich über Software oder über ein Tastaturmenü (bei GSV-2FSD-DI, GSV-2TSD-DI) konfiguriert werden. 

Die unterschiedlichen Gehäuseausführungen eignen sich für verschiedene Einsatzzwecke, wie z.B. IP67 Aluminium für den Feldeinsatz, GSV-2TSD-DI für den Laboreinsatz oder GSV-2MSD-DI für den robusten Outdoor Einsatz des Service Technikers.

GSV-3

Die Serie GSV-3 wurde mit 16 Bit Technik vorzugsweise für Einsatz mit USB Port, ohne externe Energieversorgung, mit galvanischer Trennung, in einem handlichen Metallgehäuse für die Westentasche, als 1- oder 2-Kanal Gerät entwickelt. In ihm steckt die Technik des GSV-1L für den Nullabgleich vor dem A/D Umsetzer, so dass die 16Bit auch zu 100% ausgenutzt werden, trotz 100% Reserve für den Nullabgleich. Aufgrund der kleinen Abmessungen des "Grundmoduls" GSV-3LS ist der Messverstärker auch für die Integration in Serienprodukte und für spezielle Aufgaben, wie z.B. drahtlose Messwertübertragung mit Bluetooth bekannt (GSV-3BT) oder für eine Variante mit CANbus (GSV-3CAN).

GSV-4

Die Serie GSV-4 verfügt über 4 Kanäle in 24-Bit Sigma-Delta Technik, obwohl im Datenframe nur 16Bit pro Messkanal Platz finden. Dies kommt einem hohen Datendurchsatz von bis zu 4x 500 S/s über USB Schnittstelle (GSV-4USB) oder auch über UART Schnittstelle mit Weiterverarbeitung über Bluetooth (GSV-4BT) oder GPRS (GSV-4GPRS) zugute. Im Gegensatz zu GSV-1, GSV-2 und GSV-3 verfügt der GSV-4 schon über konfigurierbare Eingänge für verschiedene Sensoren wie z.B.Sensoren mit Dehnungsmessstreifen (Viertel- Halb- Vollbrücke), aktivem
Spannungseingang für potentiometrische Wegsensoren oder andere aktive Sensoren, sowie für Temperaturfühler PT1000 und Thermoelement Typ K.

GSV-6

Die Basiseinheit GSV-6CPU dieser Serie kann bis zu 6 Messkanäle in 16 Bit "Sigma Delta Technik" verarbeiten. Neben voll konfigurierbaren, TEDS-fähigen 1-Kanal Geräten mit Analogausgang GSV-6L und GSV-6K  ist auch der kleinste 6-Kanal "Labormessverstärker" GSV-6BT mit Datenlogger-Funktion, konfigurierbaren Eingängen und Bluetooth Low Energy mit GATT Protokollen sowie Bluetooth Classic mit SPP Protokoll mit GSV-6CPU aufgebaut.

Umfangreiche Software Unterstützung und vollständige Dokumentation der Protokolle sind (wie bei allen Messverstärkern von ME-Meßsysteme) selbstverständlich.

GSV-8

Die 8-Kanal Messverstärker der Serie GSV-8 mit frei konfigurierbaren Eingängen ist in der Standardausführung mit USB-Port UND voll konfigurierbaren Analogausgängen ausgestattet. Das TEDS-fähige Gerät (lesen und schreiben) ist mit diversen Feldbussen (CANbus und EtherCat, Ethernet, Wifi) in zwei Gehäuseausführungen lieferbar: Schraubklemmen im IP67 Aluminium Gehäuse (GSV-8AS) und D-Sub Steckverbinder im Aluminium Desktop Gehäuse (GSV-8DS). Die Serie GSV-8 zeichnet sich durch simultanes Sampling mit 8x48 kS/s und eine bisher unerreichte Auflösung aus.

GSV-11

Die Serie GSV-11H ist eine Low-Cost Variante des GSV-1H mit eingeschränktem Funktionsumfang: Bandbreite nur 20Hz, Spannungsausgang nur 0...10V anstelle -10V ...+10V. Aufgrund des unidirektionalen Analogausgangs 0...10V nur für Druck ODER für Zugmessung geeignet. Nicht für den Einsatz mit 3-Achs-Sensoren empfohlen.

GSV-13

Der Messverstärker GSV-13 ist aufgrund seiner minimalen Abmesungen  zur Integration in Sensoren geeignet. Er verfügt über eine automatische Nullsetzfunktion und über eine Skalierfunktion. Er ist in runder Bauform (GSV-13i) und in rechteckiger Bauform (GSV-13q) verfügbar. Die Versorgungsspannung beträgt 14 ...28V DC bzw. 9...28V. Im Unterschied zum GSV-6L ist der GSV-13 nicht konfigurierbar über das ClickRClackR Menü.

GSV-14

Der Messverstärker GSV-14 wurde für den Einsatz in batterie- oder akkubetriebenen Geräten ab einer Betriebsspannung von 3.4V entwickelt. Ebenso wie beim Messverstärker GSV-13 erfolgen Nullabgleich und Einstellung der Verstärkung durch Austausch von Festwiderständen (und nicht unabhängig voneinander). Daher wird dringend der Einsatz des Messverstärkers GSV-6CPU empfohlen, der mit Versorgungsspannungen im Bereich 3.6V bis 5.5V arbeitet.

GSV-15

Die Leiterplate GSV-15L der Serie GSV-15 mit einem voll konfigurierbaren Analogausgang (Nullsetzfunktion und Skalierfunktion) eignet sich vor allem zur Integration in Kraftsensoren mit Dehnungsmessstreifen.

Die Bandbreite ist fixiert auf 315 S/s. Es stehen auch ein Modell für Hutschienenmontage (GSV-15HSW) mit zwei Schwellwertgebern und ein Modell mit 4 Schraubklemmen zur Parallelschaltung von bis zu 4 Wägezellen in einem Klemmenkasten IP67 (GSV-15KL4)mit integriertem GSV-15L.

Protokolle und Software

Für alle Messverstärker mit Schnittstelle steht die Anwendungssoftware GSVmulti zur Konfiguration und Messdatenerfassung zur Verfügung. Die Datenprotokolle sind volldokumentiert. Unter Programmierung stehen Windows-DLL und Labview VIs für die Erstellung eigener Software bereit.